Presseartikel: „Cool und lebenswichtig: Tipps für Diabetiker auf Reisen“ 22. August 2017 – Posted in: Infos und Presseberichte – Tags:

Gefährliches Unterfangen mit Insulintransport in nicht-TÜV-geprüfter Medizintasche

Wer heute mit lebenswichtigen Medikamenten verreist, der sollte unbedingt prüfen, ob diese Medikamente kühl transportiert werden müssen. Das gilt selbstverständlich auch für kürzere Ausflüge und besonders in der heißen Sommerzeit. Nicht jedem Diabetiker ist wirklich bewusst, dass Insulin nur kühl transportiert werden darf, damit es seine Wirkung nicht verliert. Die meisten Kühltaschen halten die Medikamente aber sogar zu kühl – so dass die Gefahr des Einfrierens der Substanzen besteht. Sicher sind daher nur TÜV-geprüfte Medizin-Kühltaschen.

Als Diabetiker das Haus zu verlassen, ist manchmal gar nicht so einfach. Dazu zählt vor allem die sorgsame Aufbewahrung der lebenswichtigen Medikamente und Teststreifen. Zu schnell ist man in einer Situation, in der die Medikamente zu warm werden können. Im Sommer und im heißen Auto, im Bus, in der Bahn, beim Radfahren oder auch einfach beim Einkaufen, wenn das Insulin in einer dunklen Handtasche oder einer dunklen Diabetikertasche am Körper transportiert wird, ist die Gefahr der Überhitzung besonders groß.

 

Team of medical doctors

 

Insulin besser mitnehmen

Viele Diabetiker lassen ihr Insulin einfach zu Hause. Aber dabei opfert man seine Spontaneität und dadurch ein großes Stück Lebensqualität! Vielleicht trifft man noch zufällig eine Freundin oder einen Bekannten und möchte schnell gemeinsam einen Kaffee trinken und ein Stück Kuchen essen, oder man will abends länger in der Stadt oder beim Ausflug bleiben und noch gemeinsam etwas Essen gehen, kann aber nicht, weil man das Insulin zu Hause gelassen hat.

Es gibt viele Dinge zu beachten und zu bedenken. Temperaturen, die nicht der empfohlenen Mindesttemperatur zur Aufbewahrung entsprechen, können sich dabei schnell schädlich auf das Medikament auswirken. In extremen Fällen, können die unsachgemäß aufbewahrten Medikamente, wie Insulin, sonst zu einer Lebensgefahr für den Patienten bzw. Diabetiker werden. Dazu kommt, dass nicht jede einfache Medizin-Kühltasche, die im regulären Handel erhältlich ist, auch wirklich nach Vorschrift kühlt. Neben der Gefahr von zu wenig und zu kurzer Kühlung, kann auch zu viel Kälte das Medikament schädigen und zum Gefrieren der Medikamente führen. Die Richtwerte zur Aufbewahrung von Medikamenten, wie Insulin, müssen streng beachtet werden.

Insulin verändert seine Wirkungseigenschaften bereits bei einer Temperatur unter 4 Grad Celsius. Und es verliert seine Wirkung bei heißen Temperaturen über 41 Grad Celsius. Die Wirkungsdauer von Insulin lässt ohne optimale Kühlung nach und kann sich zu einer ernsten Gefahr für den Diabetiker entwickeln„, Christina Wagner, Entwicklerin der COOL*SAFE Medizin-Kühltaschen.

Alle COOL*SAFE-Taschen erfüllen alle Anforderungen an einen sicheren und kühlen Transport von Insulin und allen kühlkettenpflichtigen Medikamenten nach Vorschrift – ohne eine Unterbrechung der Kühlkette, sind TÜV-geprüft und haben in unabhängigen Tests immer hervorragend abgeschnitten. Die Medizin-Kühltaschen der Artemed products GmbH aus München sind zudem in verschiedenen Ausführungen und für verschiedene Anwendungsbereiche erhältlich.

Die COOL*SAFE-Taschen bieten eine optimale Sicherheit auf der Reise, sind geprüft durch den TÜV Rheinland und werden den speziellen Anforderungen von Diabetikern gerecht. Zudem wird eine unterbrechungsfreie Kühlkette garantiert. Die Insulin-Kühltaschen sind in verschiedenen Ausführungen für Männer, Frauen und Kinder erhältlich. Sie können direkt in allen Apotheken oder online gekauft werden.

 

 

Presseartikel: „Cool und lebenswichtig: Tipps für Diabetiker auf Reisen“