Mit COOL*SAFE in Südamerika 16. November 2017 – Posted in: Reise-Blog – Tags:

Mein Name ist Claudia,

ich bin 35 Jahre alt und habe seit 9 Jahren Multiple Sklerose. Am Anfang war die Diagnose ein riesiger Schock für mich! Als ich dann das Ganze etwas verdaut hatte, beschloss ich, die Krankheit als einen Teil von mir zu akzeptieren, mich jedoch nicht weiter von ihr einschränken zu lassen. Klar bin ich körperlich nicht mehr ganz so fit, da ich sehr unter Fatigue leide, darauf nehme ich auch Rücksicht und integriere genügend Pausen in meinen Alltag, aber trotzdem mache ich weiterhin alles, was mir Spaß macht.

So kam es auch zu meiner 6-monatigen Reise. Ich bin ein sehr neugieriger und reisefreudiger Mensch und mein Traum war es schon immer, eine zeitlang durch Südamerika zu reisen. Relativ spontan buchte ich meinen Flug, ohne mir weiter Gedanken zu machen, wie das alles mit dem Transport und Lagerung meiner Medikamente funktionieren soll. Ich erledigte alles was man so vor einer langen Reise erledigen muss und 4 Wochen vor Abreise, stellte ich mir dann auch endlich mal die Fragen „wie transportiere ich eigentlich meine Medikamente? „, “ Bekomme ich sie dort auch in der Apotheke und muss ich meine ganzen Spritzen für 6 Monate mitnehmen? „, “ wie klappt das wohl mit den Sicherheitskontrollen am Flughafen?“, etc….

Ich wurde etwas nervös!

Ich recherchierte viel im Internet, jedoch konnte ich kein geeignetes Transportmittel finden, welches meine Spritzen für mindestens 24h zwischen 2-8C kühl hält und dann auch noch die passende Größe hat, um alle Spritzen für 6 Monate zu transportieren. Ich fragte in meiner Apotheke des Vertrauens nach und diese fanden nach einigen Recherchen die Produkte von Cool Safe. Nach einem kurzen Emailaustausch über die passende Größe, konnte ich meinen Koffer nach einigen Tagen im Lager abholen. Seit 4 Monaten reise ich nun durch Südamerika (Bolivien, Peru, Ecuador, Kolumbien) und alles klappt bestens! Auch am Flughafen gab es keine Probleme. Zur Not hatte ich aber auch die passenden Papiere dabei, die mir bescheinigen, dass ich die Medikamente nehmen muss, diese kühlgelagert werden müssen und die Coolingpads auch wirklich nur Gel enthalten.

Hiermit möchte ich alle Menschen ermutigen, trotz Erkrankung und kühlpflichter Medikamente weiterhin ihre Träume zu leben und zu reisen! 🙂

Liebe Grüße,
Claudia Dr. W.